Hermannsdenkmal

Hermannsdenkmal

Ein Muss bei Ihrem Besuch im Land des Hermann.

Was wäre ein Besuch im Land des Hermann ohne den Weg zum Hermannsdenkmal, einem der bekanntesten Denkmäler Deutschlands auf dem 386 m hohen Berg Grotenburg bei Detmold. Der Cheruskerfürst Arminius schlug in der Varusschlacht (Schlacht im Teutoburger Wald) im Jahre 9 nach Christus drei vom römischen Feldherren Varus geführte Legionen.

Der Bildhauer Ernst von Bandel hat das Denkmal auch vor dem Hintergrund des nationalstaatlichen Einheitsstrebens in Deutschland entworfen und aus Spenden finanziert. Nach insgesamt 37-jähriger Bauzeit – aus finanziellen Gründen gab es immer wieder Unterbrechungen – weihte Kaiser Wilhelm I. das Hermannsdenkmal 1875 ein.

Das fast 27 m hohe Standbild besteht aus genieteten Kupferplatten, die durch ein Eisengerüst im Inneren der Figur getragen werden. Genießen Sie einen besonderen Blick in das Denkmal bei den regelmäßigen Gästeführungen!


Öffnungszeiten Hermannsdenkmal
1. März bis 31. Oktober:
09.00 – 18.00 Uhr

1. November bis 28. Februar:
09.30 – 16.00 Uhr

Öffnungszeiten Tourist-Information am Hermannsdenkmal
1. April  bis 31. Oktober 
10.00 – 18.00 Uhr

1. November  bis 31. März
sonntags 11:00 – 15:00 Uhr

Öffnungszeiten der Gastronomie am Hermannsdenkmal
täglich geöffnet: von 10.00 – 18.00Uhr

www.hermannsdenkmal-detmold.de

Eintrittskarten
Die Eintrittskarten gibt es in der Tourist-Information am Hermannsdenkmal.

Adresse
Hermannsdenkmal
Grotenburg 50, 32760 Detmold, OT Hiddesen
Tourist-Information am Hermannsdenkmal
Fon 05231 621165
t.hermann@lippe.de , www.hermannsdenkmal.de

» Zurück zur Übersicht