Junkerhaus

Junkerhaus

Künstlerhaus und Gesamtkunstwerk.

Das Junkerhaus ist eine Schöpfung des Künstlers Karl Junker (1850-1912). Es handelt sich um einen zweigeschossigen Fachwerkbau mit Backsteinsockel, quadratischem Grundriss und reich geschnitzter Bauornamentik. Wie im Bereich der Fassade, so dominiert das Holz auch in der Einrichtung der Räume. Alle Wände und Decken, mit Ausnahme der bemalten Herd- und Ofenrückwände, sind mit Holz verkleidet.

Verschiedene Räume und das Treppenhaus weisen Wand- und Deckengemälde auf. Eine eigene Qualität besitzen die von Karl Junker entworfenen und gebauten Möbel. Zusammen mit den Wand- und Deckenverkleidungen bilden sie eine Einheit. Das Junkerhaus ist als Künstlerhaus und Gesamtkunstwerk ein einzigartiges Baudenkmal und Ausdruck enormer künstlerischer Konsequenz.

Das Museum hinter dem Junkerhaus zeigt Gemälde, Skulpturen, Möbel und Architekturmodelle von Karl Junker.


Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober: Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr;
1. November bis 31. März: Freitag bis Sonntag von 11.00 bis 15.00 Uhr

Führungen
nach Voranmeldung

Adresse
Museum Junkerhaus
Hamelner Straße 36, 32657 Lemgo
Fon 05261 667695 oder 05261 213276
Fax 05261 213346
mail@junkerhaus.de , www.junkerhaus.de

» Zurück zur Übersicht