Wandern A-Z

Der Begriff Wandern wird heute außerordentlich vielfältig verwendet. Aus touristischer Sicht wird der Begriff häufig als eine Freizeitaktivität beschrieben und teilweise mit anderen kombiniert: Wasserwandern, Wanderreiten, Radwandern sind nur einige Beispiele, denen aber eins gemeinsam ist: die Überwindung einer größeren Distanz mit angemessener Geschwindigkeit.

Seit 2002 gilt als gängige Unterscheidung zwischen Wandern und Spazierengehen die Begriffsabgrenzung des Deutschen Tourismusverbandes e.V. und des Deutschen Wanderverbandes, nach der unter Wandern die Fortbewegung zu Fuß verstanden wird.

Der Unterschied zwischen Wandern und Spazierengehen liegt in unterschiedlichen Streckenlängen und zeitlichen Größenordnungen. Sportmediziner verbinden das Wandern mit einer gewissen – sportlichen – Mindestgeschwindigkeit: Wandern beginnt danach  bei einem Fußmarsch mit einer Mindestgeschwindigkeit von 5 – 6 km pro Stunde.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!