Historischer Wanderweg Lage-Hörste

Gesamtlänge: 8 km

Der „Historische Wanderweg“ in Lage-Hörste hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte von Hörste für den interessierten Laien zugänglich zu machen. Dies geschieht am Beispiel der Hörster Bauernhöfe.

In jedem Landstrich, insbesondere in jedem Dorf oder in jeder Stadtlandschaft, kann man Spuren der Geschichte wieder finden. So gesehen ist jede Landschaft ein Spiegel der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ihrer Bewohner.

Jahrhundertelang war Hörste eine Bauernschaft und selbstständige politische Gemeinde. Heute gehören zu Hörste auch die alten Ortsteile Hiddentrup und Stapelage.

Großräumig betrachtet liegt Hörste im Gebiet des nördlichen Teutoburger Waldes, begrenzt in nördlicher Richtung durch das Lipper Bergland, in südlicher Richtung durch den Bielefelder Osning und die Egge, in westlicher Richtung durch das Ostmünsterland und in nordwestlicher Richtung durch die Ravensberger Mulde.

Die Schreibweise von Hörste lautete zunächst „Hursten“ (1188), später „Horsten“ (1262) und bedeutete anfangs soviel wie Gebüsch, Niederholz, später niederes Gestrüpp. Der Name lässt sich durch die damalige Landschaft erklären.

Besichtigen Sie unbedingt die aus karolingischer Zeit stammende Kirche in Stapelage

Tour + Details
Teuto_Navigator