Bärensteinroute

Gesamtlänge: 6,4 km

Der ca. 6,4 km lange Weg „Bärensteinroute“ wurde am 16. August 2018, im Rahmen des 118. Deutschen Wandertages, vom Deutschen Wanderverband als Qualitätswanderweg „naturvergnügen“ ausgezeichnet. Dieser Qualitätswanderweg richtet sich an die naturverbundenen Wanderer, welche eine Naturlandschaft mit all seinen Facetten erleben möchte. Er möchte ganz in die Natur eintauchen uns sich als Teil dieser fühlen. Die 127 ha. großen Naturschutzgebiete um die Externsteine bieten eine Vielfalt von Naturattraktionen mit ständigen Abwechslungen.

Ein beeindruckendes Natur- und Kulturdenkmal sind die Externsteine, eine Felsgruppierung aus Osningsandstein. Diese entstand in der unteren Kreidezeit als Ablagerungsschicht eines Meeres. Vor ca. 80 Mio. Jahren wurde die Schicht durch Verschiebungen der Erdkruste senkrecht aufgefaltet. Die weicheren Gesteine wurden von Wasser und Wind ausgespült und nur der harte Sandstein blieb bestehen, der sich heute mit seinen markanten Rundungen emporhebt.

Im Bereich des Bärensteines führt der Wege über seine Höhen mit den beeindruckenden lichten Mischwäldern gepaart mit Blaubeer- und Besenheideflächen, div. Bänke laden zu Pausen zum Genießen der Schön- und Besonderheiten von Flora und Fauna ein. Knorrige Eichen der Hudewälder sind noch Zeitzeugen, noch im 20jahrhundert wurden hier noch das Hausvieh der Bevölkerung von Holzhausen gehütete. Entlang eines Quellflusses der Wimbecke taucht man in eine völlige Ruhe ein und kann nur dem Gesang der Vögel lauschen.

Der Kickenhagen ist ein Zwillingsbruder von Bärenstein, geprägt wird der Kinickenhagen von einer Bergheidelandschaft, auch hier wurde das Vieh der Nachbargemeinden gehütet. Heute halten die Schafe und Ziegen der Biologischen Station Lippe die Heideflächen frei. Im Schutz des Waldes befinden sich noch weiter Felsen der Externsteine.

Der Weg führt abwärts zu den Externsteinen und sieht diese aus einem anderen, aber schönen Blickwinkel.Das Naturschutzgebiet des Schiepsteins grenzt am Oberen Teich an den Externsteine und dem Untern Teich nahe dem Parkplatz. Verbunden werden diese vom biotobartigen Verlauf der Wiembecke, an beiden Teichen finden div. Wasservögel ihr zuhause, auch der Graureiher stattet den Teichen seinen Besuch ab.

Flyer „Bärensteinroute“
Tour + Details
Teuto_Navigator