Heimathof Leopoldshöhe

Der Heimathof Leopoldshöhe ist aus einem ehemaligen landwirtschaftlichen Betrieb hervorgegangen und zeigt Gegenstände aus dem bäuerlichen und handwerklichen Bereich der letzten ca. 150 Jahre. Eine historische Tischlerwerkstatt, eine Schneiderei und eine Schusterwerkstatt wurden eingerichtet, aber auch Geräte aus der Hausschlachtung oder der Milchverarbeitung sind zu sehen.

Einen breiten Raum nimmt die Landwirtschaft mit vielfältigen, großen und kleinen historischen Geräten ein. Ein Höhepunkt des Museums ist der Ausstellungsraum zur heimischen Tierwelt; so kann man sich die Stimmen von ca. 60 verschiedenen Tieren anhören.

Auf der großen Deele des Museums finden aber auch regelmäßig Konzerte, Lesungen oder ähnliche Veranstaltungen statt. Auch standesamtliche Trauungen auf der Museumsdeele sind möglich. Auskünfte hierzu erteilt das Standesamt der Gemeinde Leopoldshöhe.

Das Museum wird jeweils nach Absprache mit den Museumswarten von Februar bis November für Besichtigungstermine geöffnet. Museumswart: Eberhard Titze, Tel.: 05208 6167

Heimathof Leopoldshöhe
Zum Heimathof 14, 33818 Leopoldshöhe
Tel.: 05208 6167
Heimathof Leopoldshöhe