Tageswanderungen in Blomberg

Mit unseren Tageswanderungen in Blomberg wandern Sie durch ein ausgedehntes Waldgebiet mit seinen schönen Wanderwegen und romatischen Ruheplätzen. Das lippische Kleinod

Blomberg, zwischen Teutoburger Wald und Weserbergland gelegen, ist einfach ein ideales Ausgangspunkt für Wanderungen. Erleben Sie Blomberg!

Viel Spaß beim Wandern!

Die Zubringerwege 5 und 6 führen durch reizvolle Landschaft mit Ausblicken, durch Buchenwälder und entlang des Diestel-Bachs. Der erste Teil der Wanderung ist anspruchsvoll, der zweite leicht zu gehen.

Die Wege 5 und 6 führen den Wanderer auf rund 11 Kilometern durch schattige Buchenwälder, durch den Schiederaner Ortsteil Siekholz (mit Einkehrmöglichkeit) auf den Nelkenweg, der sich mit Blick auf den See an Schieder vorbei schlängelt. Weiter geht es entlang einer alten Bahntrasse und am Diestel-Bach, bis man den Flugplatz Borkhausen streift, und schließlich Blomberg wieder erreicht.

Die historische Altstadt erleben und gemeinsam die Natur genießen. Familientaugliche Wandertour von Blomberg aus in Richtung Hurn, über Holstenhöfen zum Nassengrund zurück in die historische Altstadt.

Besuchen Sie auf dem Weg die Burg Blomberg. Nach Voranmeldung ist auch ein Besuch des ältesten Blomberger Gebäudes, des Martiniturm.

Familientaugliche Wandertour von Blomberg aus in Richtung Bexten, an der „Grundschule am Paradies“ führt der Weg an einem Feld und einem Wald entlang, weiter Richtung Blomberger „Paradies“.

Die Tour startet an der Parkpalette Holstenhöfener Straße in Blomberg. Von dort aus geht es vorbei an der ehemaligen niederländischen Polizei, in Richtung ehemalige niederländische Schule, die heute „Grundschule am Paradies“ heißt.

Auf Bexten lebten einst viele Niederländer, die als Angehörige der Niederländischen Nato-Truppen nach Blomberg kamen. Die Niederländer sind auch heute noch die zweitgrößte nichtdeutsche Bevölkerungsgruppe in Blomberg. In Veranstaltungen, wie dem 4-Abende-Marsch und dem Sint Nicolaas-Markt, dokumentiert sich die niederländische Vergangenheit.

An der „Grundschule am Paradies“ führt der Weg bergauf an einem Feld entlang. Am Gipfel geht es wieder zurück entlang eines Waldes, in Richtung Blomberger „Paradies“. Angekommen im „Paradies“, überquert man die Straße und geht in Richtung Stadtmauer. Vorbei am Blomberger Weinberg, der den Namen „Nelkenstädter Paradiesblick“ trägt, kann man sich eine kleine Stärkung in der Burg Blomberg gönnen oder die historische Altstadt besichtigen.